Festivalzentrum

Ihr kennt doch dieses alte Gebäude in Altona. Das, das ein bisschen aussieht wie eine Burg und von so verrückten Kreativen bevölkert wird. Wie heißt das jetzt eigentlich? Frappant? fux? (Ex-)Victoria-Kaserne? Wie auch immer Ihr es nennt, wir sind während des Festivals dort! In der Frappant-Galerie öffnen wir unser diesjähriges Festivalzentrum. Hier können sich alle Dokumentarfilminteressierten über das Festival informieren, ihren Festivalpass erwerben und in einen Austausch über Dokumentarfilm kommen. Denn hier finden auch unsere Diskussionsveranstaltungen und Lectures der Reihe »Positionen« und zur Retrospektive statt.

Zu sehen gibt es natürlich auch etwas: die Installation »Eine Kneipe auf Malle« des in Hamburg lebenden Künstlers Marian Mayland, die über die aktuellen linken und rechten Strömungen in Deutschland reflektiert, und eine Auswahl von Arbeiten, die im Rahmen des unabhängigen internationalen Medienzentrums FC/MC während des G20- Gipfels in der Hansestadt entstanden sind.

FESTIVALZENTRUM FRAPPANT

DO 15-20 Uhr

FR 13-20 Uhr

SA 13-20 Uhr

BODENSTEDTSTR. 16
ZUGANG VIA HINTERHOF

 

dokfilmclub

Wenn spät am Abend die Dok-Sirene dröhnt, und sich der Baustaub aufs Kasernengelände senkt, dann wird es im hauseigenen Partykeller betriebsam. Hier trifft German Gemütlichkeit auf internationales Parkett, ruhige Kugel auf heiße Sohle, wenn die täuschend echt wirkenden DJ-Darsteller*innen die Restwärme des Tages zu angenehmster Molligkeit verdichten. Zappeln, schmusen, Geld ausgeben – alles ist erlaubt. Good vibes, that‘s the spirit.

© Annika Börm

© Kathrin Brunnhofer

FUXILIRIUM

DO-SA ab 22 Uhr

BODENSTEDTSTR. 16
ZUGANG VIA HINTERHOF