Liebe Freundinnen und Freunde der dokumentarfilmwoche hamburg,

wir hatten uns sehr auf das Festival und die Begegnungen mit euch gefreut. Unser Programm ist fertig; leider wird es so niemals zu sehen sein. Trotzdem möchten wir es gern mit euch teilen. Auch der Respekt vor den Filmen, die wir ausgewählt haben, vor den Filmschaffenden, die sie gemacht haben, bewegt uns dazu. Denn jedem Film aus dem Programm wünschen wir das Beste. Und in Zukunft ganz viele volle Kinosäle mit anregenden Gesprächen. Wir freuen uns, wenn unser Programm euer Interesse wecken kann und sind gespannt auf Feedback.

Filme auszuwählen und sie in Anwesenheit der Filmemacher*innen mit Publikum im Kino zu sehen und zu diskutieren treibt uns an. Dies ist der Kern unseres Festivals und auch der Grund, weshalb wir davon absehen, unser Programm ganz oder teilweise zu streamen. 

Wir können euch versichern, dass wir weitermachen werden. Denn unsere Förderer stehen zu ihrer Unterstützung. Und wir spüren, dass alle im Angesicht der Herausforderung zusammenrücken. Auch unsere Partnerinnen, Kinos, befreundete Festivals und deren Macherinnen: Cinema will save us!

Hier kommt ihr zum Programm auf unserer Website. Wir publizieren es so, wie ursprünglich gedacht. Wenn sich das Leben wieder normalisiert hat, wollen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerkinos einiges von dem, was wir uns vorgenommen hatten, doch noch auf die Leinwand bringen. Vielleicht regelmäßig einmal im Monat, im B-Movie, im Lichtmeß, im Metropolis. Wir träumen auch von einem kleinen Wochenendfestival plus Party. Aber all das sind Gedankenspiele, die sich im Moment sehr flüchtig anfühlen.

Wir melden uns.

Das Team der dokumentarfilmwoche hamburg

Liebe Freundinnen und Freunde der dokumentarfilmwoche hamburg,

Wir hatten uns sehr auf das Festival und die Begegnungen mit euch gefreut. Unser Programm ist fertig; leider wird es so niemals zu sehen sein. Trotzdem möchten wir es gern mit euch teilen. Auch der Respekt vor den Filmen, die wir ausgewählt haben, vor den Filmschaffenden, die sie gemacht haben, bewegt uns dazu. Denn jedem Film aus dem Programm wünschen wir das Beste. Und in Zukunft ganz viele volle Kinosäle mit anregenden Gesprächen. Wir freuen uns, wenn unser Programm euer Interesse wecken kann und sind gespannt auf Feedback.

Filme auszuwählen und sie in Anwesenheit der Filmemacher*innen mit Publikum im Kino zu sehen und zu diskutieren treibt uns an. Dies ist der Kern unseres Festivals und auch der Grund, weshalb wir davon absehen, unser Programm ganz oder teilweise zu streamen. 

Wir können euch versichern, dass wir weitermachen werden. Denn unsere Förderer stehen zu ihrer Unterstützung. Und wir spüren, dass alle im Angesicht der Herausforderung zusammenrücken. Auch unsere Partnerinnen, Kinos, befreundete Festivals und deren Macherinnen: Cinema will save us!

Hier kommt ihr zum Programm auf unserer Website. Wir publizieren es so, wie ursprünglich gedacht. Wenn sich das Leben wieder normalisiert hat, wollen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerkinos einiges von dem, was wir uns vorgenommen hatten, doch noch auf die Leinwand bringen. Vielleicht regelmäßig einmal im Monat, im B-Movie, im Lichtmeß, im Metropolis. Wir träumen auch von einem kleinen Wochenendfestival plus Party. Aber all das sind Gedankenspiele, die sich im Moment sehr flüchtig anfühlen.

Wir melden uns.

Das Team der dokumentarfilmwoche hamburg

Liebe Freundinnen und Freunde der dokumentarfilmwoche hamburg,

Wir hatten uns sehr auf das Festival und die Begegnungen mit euch gefreut. Unser Programm ist fertig; leider wird es so niemals zu sehen sein. Trotzdem möchten wir es gern mit euch teilen. Auch der Respekt vor den Filmen, die wir ausgewählt haben, vor den Filmschaffenden, die sie gemacht haben, bewegt uns dazu. Denn jedem Film aus dem Programm wünschen wir das Beste. Und in Zukunft ganz viele volle Kinosäle mit anregenden Gesprächen. Wir freuen uns, wenn unser Programm euer Interesse wecken kann und sind gespannt auf Feedback.

Filme auszuwählen und sie in Anwesenheit der Filmemacher*innen mit Publikum im Kino zu sehen und zu diskutieren treibt uns an. Dies ist der Kern unseres Festivals und auch der Grund, weshalb wir davon absehen, unser Programm ganz oder teilweise zu streamen. Es gibt inzwischen auch viele Angebote, weiter unten stellen wir euch einige vor.

Wir können euch versichern, dass wir weitermachen werden. Denn unsere Förderer stehen zu ihrer Unterstützung. Und wir spüren, dass alle im Angesicht der Herausforderung zusammenrücken. Auch unsere Partnerinnen, Kinos, befreundete Festivals und deren Macherinnen: Cinema will save us!

Hier kommt ihr zum Programm auf unserer Website. Wir publizieren es so, wie ursprünglich gedacht. Wenn sich das Leben wieder normalisiert hat, wollen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerkinos einiges von dem, was wir uns vorgenommen hatten, doch noch auf die Leinwand bringen. Vielleicht regelmäßig einmal im Monat, im B-Movie, im Lichtmeß, im Metropolis. Wir träumen auch von einem kleinen Wochenendfestival plus Party. Aber all das sind Gedankenspiele, die sich im Moment sehr flüchtig anfühlen.

Wir melden uns.

Das Team der dokumentarfilmwoche hamburg