Accelerated Under-Development: In the Idiom of Santiago Alvarez

Travis Wilkerson (R/K), USA 1999, 65 min, engl. OV

 

Wilkersons Debütfilm beginnt mit einer Anekdote des Scheiterns. Jahrelang hatte sich der kubanische revolutionäre Filmemacher Santiago Álvarez um ein Interview mit Ho Chi Minh bemüht. Als es schließlich dazu kam, filmte gleichzeitig ein vietnamesisches Team mit einer alten russischen Kamera das Gespräch. Der Lärm der Kamera machte die Tonaufnahme des Interviews unbrauchbar. Wilkerson erzählt diese Anekdote aus dem Off. Dazu sehen wir ein verzerrtes Videobild von Álvarez, unterlegt mit einer seltsam distanziert leiernden Gitarrenmusik. Aufnahmen, die Wilkerson in Kuba vom 77-jährigen Álvarez gedreht hatte und die auf der Rückreise in die USA Schaden nahmen. Geschichte als sich wiederholendes Desaster. Das Wilkerson aber in einem selbstreflexiven essayistischen Modus produktiv macht. Statt auf eigene Aufnahmen zurückgreifen zu können, nutzt er Ausschnitte aus Álvarez‘ filmischem Nachlass und verwebt diese mit seiner Stimme, Texten und Musik zu einer dichten filmischen Hommage und einem Lehrstück über den Versuch, ein dringliches Kino im Geiste des Widerstands zu erschaffen.

ERÖFFNUNG RETROSPEKTIVE

METROPOLIS

DO 12.04.

21:00 Uhr

GAST: TRAVIS WILKERSON