At the Margin 

Sarah Hüther, Sita Scherer, D 2019, 83 min, OmeU

Ab dem Frühjahr 2015 landen täglich mehrere Hundert Geflüchtete in Schlauchbooten auf der griechischen Insel Lesbos an. Viele, um dem Krieg in Syrien zu entkommen. Unzählige lassen ihr Leben auf der Überfahrt. Und so bleiben die Tourist*innen aus, denn zu verstörend sind die Funde beim Schnorcheln. Stattdessen kommen Menschen von internationalen Hilfsorganisationen und Journalist*innen. Es sind die Bewohner*innen von Lesbos, für die sich der Film interessiert und deren Berichten er lauscht. Angst vor den geflüchteten und häufig in desolatem Zustand eintreffenden Menschen hat hier offenbar niemand. Aber Wut auf die Zustände, die die Menschen zur Flucht zwingen, sowie auf die Politik, die ihnen nicht einmal die Fluchtbewegung zugestehen möchte. Nicht alle schätzen den Einsatz der nordeuropäischen Helfer*innen, denen mitunter unterstellt wird, nur auf spektakuläre Selfies aus zu sein. Und die Journalist*innen stellen dumme Fragen: „Haben Sie jemals eine ertrunkene Person gesehen?“ „Eine? An einem Tag waren es 75!“

FILMPROGRAMM

B-Movie

DO 16.04.

19:00 Uhr

GÄSTE: SARAH HÜTHER, SITA SCHERER