Missing Films  

Film- und Audioinstallationen

Manche Filme werden nie realisiert, aber es gibt Spuren, die ahnen lassen, was sie hätten sein können. Laura Horelli und Gerhard Friedl treffen 2007 in L. A. aufeinander und entwickeln die Idee zu einem Filmprojekt, in dem es um Arbeitsbedingungen und gewerkschaftliche Organisation in großen Hotelcasinos von Las Vegas gehen soll. Es entstehen die Vorstudien ›Shedding Details‹ und ›The ‘Frontier’ Owners‹. Klaus Wildenhahn und Gerd Haag wollen 1977 einen Dokumentarfilm über die Situation der Arbeiter*innen im Erzbergbau und in der Stahlindustrie des Siegerlands machen. Auch diesen Film wird es niemals geben, aber aus den Tonrecherchen entsteht schließlich ein Hörstück für den WDR. Beiden Ansätzen ist gemein, dass sie sich neben spezifischen Arbeitsbedingungen auch für die vorgefundene gewerkschaftliche Organisation vor Ort interessieren, sich allerdings damit konfrontiert sehen, insbesondere auch von fehlender Organisation im Arbeitskampf berichten zu müssen. Und so zeigt sich hier wohl eine doppelte Lücke: Es sind fehlende Filme über einen immer wieder fehlenden Kampf.  

Shedding Details

Gerhard Friedl, Laura Horelli, USA/D 2009, Video, 25 min, OmeU

Slavica Tricolic wird nach zehn Jahren Arbeit in einem Megaresort in Las Vegas durch eine Finte entlassen.
Sie bittet darum, ihre Geschichte aufzuzeichnen.

The ‘Frontier’ Owners

Gerhard Friedl, Laura Horelli, USA/D 2008, Video, 21 min, engl. OF

Las Vegas, das ist nicht nur die Stadt des Glücksspiels, sondern auch die Heimat der einflussreichsten USamerikanischen Gewerkschaft. Sieben Akteur*innen der Culinary Union Local 266 geben Auskunft über ihre Arbeit.

Da wo die Kamine qualmen, da musst du später hin

Klaus Wildenhahn, Gerd Haag (R), BRD 1978, Audio , 86 min, dt. OF

2500 Jahre Erzbergbau gehen nicht spurlos an Mensch und Landschaft vorbei. Auf Tonband festgehalten: »Unterhaltung,
Erzählung, Geschichten, Geschichte.« Auch in den fux Lichtspielen, Freitag, 17. April um 17 Uhr.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten im Festivalzentrum besucht werden. Donnerstag bis Sonntag, jeweils ab 10.30 Uhr

POSITIONEN

ERÖFFNUNG AUSSTELLUNG

FESTIVALZENTRUM

DO 16.04.

13:30 Uhr