METROPOLIS

MI 15.09.

20:30 UHR

GAST: PAVEL CUZUIOC

Q&A: ENGLISCH

IM ANSCHLUSS: APRÈS-DOK IM GÄNGEVIERTEL (ACHTUNG: 2G-REGEL)

Please Hold the Line

Pavel Cuzuioc, AUT 2020, 86 min, OmeU 

Pavel Cuzuioc hat in Bulgarien, Rumänien, Moldawien und der Ukraine Telekommunikationstechniker auf ihren Einsätzen begleitet und einen Film über das Verbundensein mit der Welt gemacht. ›Please Hold the Line‹ nimmt die Zuschauer*innen mit zu Menschen, die Verbindungsschwierigkeiten mit Telefon, Internet oder auch mit der Fernbedienung des Fernsehers haben. Während die Techniker mit viel Empathie und stoischer Ruhe ihrer Arbeit nachgehen, ist Zeit zum Reden: über die Nachbarschaft, den Kapitalismus und das Mesozoikum, Alltag und Religion. Neben diesen Gesprächen sind auf der Tonspur immer wieder Versatzstücke aus dem Fernsehuniversum zu hören, um dessen störungsfreien Empfang es zumeist geht. Und während das Kabelwirrwarr in den Schaltkästen und auf den Leitungsmasten sich als erstaunlich wartungsfreundlich und reparabel erweist, sind viele der Protagonist*innen unzufrieden, mit dem Fernsehprogramm sowieso – und vor allem mit dem Zustand der Welt. (mg)

In unserem Programm läuft ›Please Hold the Line‹ als zweiter Film am Eröffnungstag. Und wir feiern danach beim Après-dok in der Jupi Bar im Gängeviertel (Caffamacherreihe 37-39) die Eröffnung. Ab 23 Uhr unter 2G-Bedingungen.