Sie ist der andere Blick 

Christiana Perschon, AUT 2018, 90 min, OmeU

›Sie ist der andere Blick‹ ist ein mindestens siebenfacher Glücksfall von einem Film. Eine junge Regisseurin porträtiert fünf Künstlerinnen, die ab den 70er Jahren ihre Wege in einen männlich dominierten Kunstbetrieb gefunden haben. Daraus ist eine ebenso vielstimmige wie pointierte Auseinandersetzung mit der Frage nach einer weiblichen Seite der Kunst, der Politisierung des Persönlichen und der Bedeutsamkeit selbstreflexiver Prozesse entstanden. Dieser »andere Blick« ist durchdrungen von der Klarheit und der Uneitelkeit seiner Protagonistinnen sowie dem sicheren Gespür der Filmemacherin für die »richtige« Dezentrierung der Perspektive. In einem eigenen Rhythmus des Hinschauens und Abwartens, von Zuhören und Nachklang entsteht ein filmisches Porträt, welches über einzelne Personen hinausreicht und zunehmend zu einer enerationsübergreifenden Kollaboration wird. So ist schon einiges erreicht worden, aber die Arbeit ist mitnichten getan. A luta continua!

FILMPROGRAMM

B-MOVIE

SO 19.04.

18:30 Uhr

GAST: CHRISTIANA PERSCHON