So Much I Want to Say 

Filmprogramm: Weibliche Autofiktion und Selbstermächtigung

Das Leben jedes Menschen ist eine Geschichte. Erst als Erzählung erhält es Sinn. Der formgebende Instinkt sortiert, unterdrückt, hebt hervor, verfeinert zu einer Kontur. Nicht zur Wirklichkeit, sondern zu einem Konzept. Das weibliche ICH ist Knotenpunkt für kulturelle und geschlechtspolitische Verhältnisse. Es setzt sich sprechend, schreibend, filmend zu sexistischen, rassistischen, paternalen Festschreibungen ins Verhältnis. Es bezieht immer, auch als ästhetischer Kunstgriff, Haltung. Es kann gar nicht anders: »So much I want to say«. Wir zeigen verschiedene Narrative weiblicher ICHs: queere (Reeves, Prodger), postkoloniale (Barrada, Hatoum) und solche, die mit den propagandistischen Effekten des Mediums spielen (Prouvost). Widerspenstige Autofiktionen, die die Verbindung zwischen Autorin, Erzählerin, Bild-Ton- Ebene und Publikum durchtrieben infrage stellen. Manches wirkt präsentisch, anderes meditativ oder bewusst narzisstisch. Wer ein Bild hat, wird gesehen, war da, kann sich gestalten, kann Subjekt und Objekt seines Blicks sein (Reeves). Die Identität eines weiblichen ICHs wird aufgefächert (Hatoum). Filmen wird zur Chronik der Familie, zur Erforschung des eigenen Vorkommens (Chan Hau Chun), belegt mit (found) Footage, dessen Echtheit ebenso vorgeblich ist (Barrada) wie die Verlässlichkeit des Voice-overs (Prouvost). So sehr sie das Postulat der Authentizität demontieren, so sehr hadern sie mit dem gesellschaftlichen Entwurf des Weiblichen. Von der Übersetzung dieses Zweifels in ästhetische Strategien, die multiperspektivische Subjektivitäten etablieren und die Scharniere zwischen Fakt und Fiktion lockern, davon möchte das Programm erzählen. Darüber wollen wir reden. Mit Expertinnen und mit EUCH.

 

Hand-Me Downs

Yto Barrada, MAR/F 2011, 15 min, engl. OF

Measures of Distance

Mona Hatoum, GB 1988, 16 min, engl. OF

32+4

Chan Hau Chun, HK 2015, 32 min, OmeU

Monsters in the Closet

Jennifer Reeves, USA 1993, 15 min, engl. OF

SaF05

Charlotte Prodger, GB 2019, 39 min, engl. OF

Dit Learn

Laure Prouvost, BEL 2017, 16 min, engl. OF

POSITIONEN

FESTIVALZENTRUM

FR 17.04.

14:00 Uhr

KURATIERT VON BIRGIT GLOMBITZA UND MARA MARXSEN