Surname Viet Given Name Nam 

Trinh T. Minh-ha, USA 1989, 108 min, OmeU

Das Verhältnis von Nation und weiblicher Identität ist das Thema des Films. Fünf Frauen berichten in experimentellen Porträtsituationen von den tiefen Gräben des Misstrauens in der vietnamesischen Gesellschaft, die von Kolonialherrschaft und Krieg gezeichnet ist. Sie erzählen von ihrer Arbeit, ihren Erinnerungen und den Familienkonstellationen, von den Schwierigkeiten, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Archivbilder unterschiedlicher Zeiten, die von Berichten und Gesängen aus dem Off begleitet werden, verdichten sich zu einer großen Erzählung über die Frauen in Vietnam. Die Porträts werden immer wieder durch Irritationen auf der Bild- oder Tonebene gestört. Brüche in der Übersetzung und das Ineinanderfließen von gesprochenem, gesungenem oder schriftlichem Wort verwischen, was Fiktion und was Wirklichkeit ist. Die Frage „Was ist ein Interview?“ lädt schließlich dazu ein, die komplexen Bedingungen und Verhältnisse von Repräsentation zu reflektieren.

B-MOVIE

FR 17.04.

18:00 Uhr