The Last Painting

Tom Salt, D 2019, 14 min, engl. OF

Langsam entsteht das Bild auf der Leinwand. John Salt, Vater des Filmemachers, fällt es schwer, den Pinsel zu halten.
Zuletzt ist es geschafft: ›The Last Painting‹.

 

Eine Seltenheit sind Uhren und Landschaften

Luis Villacis, D/COL 2019, 44 min, OmeU

Wie hört es sich an, wenn sich Wolken vor Berge schieben oder sich ein Regenwurm durch den Schlick windet – und was haben sie mit einer alten Geschichte aus den Bergen Kolumbiens zu tun? Luis Villacis experimentiert mit Ton und Bild, um einer Begebenheit aus dem 19. Jahrhundert auf den Grund zu gehen. Wichtig ist hier nicht das Geschehene an sich, sondern die behutsame Annäherung daran. So besucht der Film relevante Orte der Geschichte, jedoch nicht, um sie zu einer kohärenten Erzählung zusammenzusetzen, sondern um die in jeder Geschichte vorkommenden Auslassungen sprechen zu lassen. Ein vor allem durch seine feinen Beobachtungen und den hochartifiziellen Sound überzeugendes Debüt.

 

 

 

FILMPROGRAMM

LICHTMESS

FR 17.04.

20:30 Uhr

GÄSTE: TOM SALT, LUIS VILLACIS